Virtual Reality Oper - Orpheo ed Euridice

» ORFEO ED EURIDICE «

V O N   C H R I S T O P H   W I L L I B A L D   G L U C K

In einer Inszenierung von André Bücker als

VIRTUAL REALITY THEATER

E I N E  O P E R  M I T  V R – B R I L L E

Die Verwendung neuer Technik und hier im speziellen die Virtual Reality kann dem Theaterpublikum der Zukunft ganz neue Perspektiven bieten. Es können mit Hilfe eines VR-Headsets virtuelle Welten mit der echten Welt verschmelzen und die Besucher wie nie zuvor in die Szenerie eintauchen. Alles ist möglich in der virtuellen Realität. So wird Theater zu einem Erlebnis, dass die Besucher tatsächlich in die Welt des Stückes eintauchen lässt.

Genau das wird bei der Oper »Orfeo ed Euridice« am Staatstheater Augsburg passieren. Das Opernpublikum wird eine Oper sehen, bei der es drei Passagen, von insgesamt ca. 25 Minuten, in der VR- Brille erleben kann. So wird es mit Orpheus, oder besser aus der Sicht von Orpheus, in die Unterwelt abtauchen und sich auf die Suche nach seiner Euridice machen. Die Oper wird als klassische Oper, mit Bühneninszenierung und Orchester beginnen, um dann an einem bestimmten Punkt der Handlung das Publikum für einen ersten, knapp fünfminütigen Abschnitt mit in die virtuelle Welt zu nehmen. Konkret wird unter jedem Sitz eine VR-Brille platziert sein, die man sich zu diesen 3 Passagen aufsetzen soll. Während das Publikum die VR-Brillen trägt, spielt das Orchester weiter, der Chor singt weiter, alles abgestimmt auf die Animationen in der Virtuellen Welt. Das virtuelle Geschehen wird in Form von stereoskopischem 360° Animationen stattfinden und in modernsten VR-Headsets
präsentiert werden.

Zuvor mit verschiedener 3D-Software erstellte und animierte, dreidimensionale Welten werden zur Kulisse und können gezielt dafür eingesetzt werden das Theatererlebnis noch intensiver zu gestalten. Man sitzt wortwörtlich in der inszenierten Welt und kann sich darin umsehen.

Inszenierung André Bücker
Bühne Jan Steigert
Kostüme Lili Wanner
VR-Production Heimspiel GmbH
VR-Director Christian Felder
VR-Creative Director Christian Schläffer

Orfeo Kate Allen
Euridice Jihyun Cecilia Lee
Amor Olena Sloia
Opernchor des Staatstheater Augsburg
Augsburger Philharmoniker &
Mitglieder der lautten compagney
Musikalische Leitung Wolfgang Katschner